Pfann­ku­chen, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Pfannkuchen

Rechtschreibung

Worttrennung
Pfann|ku|chen

Bedeutungen (3)

  1. in der Pfanne gebackene, flache Mehlspeise aus Eiern, Mehl und Milch; Eier[pfann]kuchen
    Pfannkuchen
    © DLeonis - Fotolia.com
    Beispiel
    • Pfannkuchen essen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • platt sein wie ein Pfannkuchen (salopp: sehr verblüfft, überrascht sein)
  2. in schwimmendem Fett gebackenes, meist mit Marmelade gefülltes, kugelförmiges Gebäckstück aus Hefeteig; Berliner
    Pfannkuchen
    © BK - Fotolia.com
    Gebrauch
    besonders norddeutsch und ostmitteldeutsch
    Beispiel
    • es duftet nach frischen Pfannkuchen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • aufgehen wie ein Pfannkuchen (salopp: dick werden)
  3. Pfannkuchen - Drei Pfannkuchen
    Drei Pfannkuchen - © Andrea Wilhelm - Fotolia.com
    Gebrauch
    landschaftlich

Herkunft

mittelhochdeutsch pfankuoche, althochdeutsch pfankuocho

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?