Pfand, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Pfand

Rechtschreibung

Worttrennung
Pfand

Bedeutungen (2)

    1. Gegenstand, der als Sicherheit, als Bürgschaft für eine Forderung gilt
      Beispiel
      • ein Pfand geben, einlösen
    2. Geldbetrag, der für das Leergut berechnet bzw. erstattet wird
      Beispiele
      • Pfand für etwas bezahlen
      • ist auf den Flaschen Pfand? (muss dafür Pfand bezahlt werden?)
  1. Unterpfand, Beweis, Zeichen für etwas
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • jemandem einen Ring als Pfand seiner Liebe schenken
    • mit etwas ein gutes Pfand in der Hand haben

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch pfant, Herkunft ungeklärt

Grammatik

das Pfand; Genitiv: des Pfand[e]s, Pfänder

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?