Mo­sa­ik, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Mosaik
österreichisch:
[…ˈɪk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Mo|sa|ik

Bedeutung

aus kleinen bunten Steinen, Glasstücken o. Ä. zusammengesetztes Bild, Ornament zur Verzierung von Wänden, Gewölben, Fußböden

Beispiele
  • ein antikes Mosaik
  • mit Mosaiken auslegen
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die einzelnen Beweisstücke fügten sich zu einem Mosaik

Herkunft

französisch mosaïque < italienisch mosaico, musaico < mittellateinisch musaicum < lateinisch musivum (opus), zu griechisch moũsa, Muse

Grammatik

das Mosaik; Genitiv: des Mosaiks, Plural: die Mosaiken, auch: Mosaike

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?