Maul­wurf, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Maul|wurf

Bedeutungen (2)

Info
  1. unter der Erde lebendes, Insekten und Regenwürmer fressendes Tier mit kurzhaarigem, dichtem Fell, kleinen Augen und kurzen Beinen, von denen die vorderen zwei zum Graben ausgebildet sind
    Maulwurf
    © Close Encounters - Fotolia.com
  2. Agent, der über lange Zeit im Hinter- oder Untergrund bleibt
    Gebrauch
    Jargon

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch mūlwurf, -werf, zu: mūl = Maul und wurf = das Werfen, volksetymologische Umdeutung von: moltwerf, spätalthochdeutsch mul(t)wurf, eigentlich = Erd(auf)werfer, gebildet unter Anlehnung an mittelhochdeutsch molt(e), althochdeutsch molta und mitteldeutsch, mittelniederdeutsch mul(le) = Erde, Staub zu althochdeutsch mūwerf, mūwurf, eigentlich = Haufen(auf)werfer

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Maulwurf die Maulwürfe
Genitiv des Maulwurfes, Maulwurfs der Maulwürfe
Dativ dem Maulwurf den Maulwürfen
Akkusativ den Maulwurf die Maulwürfe

Aussprache

Info
Betonung
🔉Maulwurf

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen