Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Maul­wurf, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Maul|wurf

Bedeutungsübersicht

  1. unter der Erde lebendes, Insekten und Regenwürmer fressendes Tier mit kurzhaarigem, dichtem Fell, kleinen Augen und kurzen Beinen, von denen die vorderen zwei zum Graben ausgebildet sind
  2. (Jargon) Agent, der über lange Zeit im Hinter- oder Untergrund bleibt

Synonyme zu Maulwurf

Agent, Agentin, Aufklärer, Aufklärerin, Kundschafter, Kundschafterin, Spürhund

Aussprache

Betonung: Maulwurf🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch mūlwurf, -werf, zu: mūl = Maul und wurf = das Werfen, volksetymologische Umdeutung von: moltwerf, spätalthochdeutsch mul(t)wurf, eigentlich = Erd(auf)werfer, gebildet unter Anlehnung an mittelhochdeutsch molt(e), althochdeutsch molta und mitteldeutsch, mittelniederdeutsch mul(le) = Erde, Staub zu althochdeutsch mūwerf, mūwurf, eigentlich = Haufen(auf)werfer

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Maulwurfdie Maulwürfe
Genitivdes Maulwurfes, Maulwurfsder Maulwürfe
Dativdem Maulwurfden Maulwürfen
Akkusativden Maulwurfdie Maulwürfe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Maulwurf
    © Close Encounters - Fotolia.com
    unter der Erde lebendes, Insekten und Regenwürmer fressendes Tier mit kurzhaarigem, dichtem Fell, kleinen Augen und kurzen Beinen, von denen die vorderen zwei zum Graben ausgebildet sind
  2. Agent, der über lange Zeit im Hinter- oder Untergrund bleibt

    Gebrauch

    Jargon

Blättern