Mast, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Mast
Wort mit gleicher Schreibung
Mast (Substantiv, maskulin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Mast

Bedeutungen (3)

  1. das Mästen bestimmter, zum Schlachten vorgesehener Haustiere
    Beispiel
    • die Mast von Gänsen
  2. Nahrung, wie Insektenlarven, Wurzeln o. Ä., die sich Wildschweine aus der Erde wühlen
    Gebrauch
    Jägersprache
  3. aus Eicheln, Bucheckern bestehender Ertrag eines Jahres
    Gebrauch
    Forstwirtschaft
    Beispiel
    • nicht jedes Jahr bringt eine volle Mast von Bucheckern

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch mast, ursprünglich = von Feuchtigkeit oder Fett Triefendes; verwandt mit mittelhochdeutsch, althochdeutsch maʒ, Mett

Grammatik

die Mast; Genitiv: der Mast, Plural: die Masten (Plural selten)

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?