Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kü­bel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: |bel

Bedeutungsübersicht

  1. größeres, nach oben hin etwas weiteres Gefäß aus Holz, Metall, Ton o. Ä. mit einem oder zwei Henkeln
  2. in Gefängniszellen anstelle eines WCs benutztes Gefäß

Synonyme zu Kübel

Bottich, Eimer; (landschaftlich) Kufe

Aussprache

Betonung: Kübel
Lautschrift: [ˈkyːbl̩] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kübel, althochdeutsch kubelen (Plural) < mittellateinisch cupellus = kleines Trinkgefäß, Verkleinerungsform von lateinisch cupa, Kufe

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Kübeldie Kübel
Genitivdes Kübelsder Kübel
Dativdem Kübelden Kübeln
Akkusativden Kübeldie Kübel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Kübel - Eine Flasche Sekt in einem Kübel
    Eine Flasche Sekt in einem Kübel - © richterfoto.de - Fotolia.com
    größeres, nach oben hin etwas weiteres Gefäß aus Holz, Metall, Ton o. Ä. mit einem oder zwei Henkeln

    Beispiele

    • ein Kübel mit Abfällen
    • den Kübel [aus]leeren
    • Oleander, Palmen in Kübeln
    • Sekt in den Kübel (Sektkübel) stellen
    • das Essen wurde in Kübeln transportiert
    • <in übertragener Bedeutung>: (umgangssprachlich) Kübel voll/von Bosheit, Schmutz über jemanden/(selten:) jemandem ausgießen (sehr schlecht über jemanden reden)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    es gießt [wie] mit/[wie] aus/in Kübeln (umgangssprachlich: es regnet heftig)
  2. in Gefängniszellen anstelle eines WCs benutztes Gefäß

Blättern