Kos­me­tik, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Kosmetik
Lautschrift
🔉[kɔsˈmeːtɪk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kos|me|tik

Bedeutungen (3)

  1. Kosmetik - Frau bei der Kosmetik
    Frau bei der Kosmetik - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiel
    • sie geht regelmäßig zur Kosmetik
  2. Körperpflege- oder Schönheitsmittel; Make-up (1a)
    Beispiel
    • sie benutzt immer die gleiche Kosmetik
  3. nur vordergründig vorgenommene Korrektur eines Tatbestandes zum Zweck der Manipulation; manipulatives Verhalten, mit dem ein äußerlich günstiger, gewünschter Eindruck erweckt werden soll
    Beispiel
    • eine Reform, die sich nicht nur auf Kosmetik beschränkt

Herkunft

französisch cosmétique < griechisch kosmētikḗ (téchnē) = Kunst des Schmückens, zu: kosmētikós, kosmetisch

Grammatik

die Kosmetik; Genitiv: der Kosmetik

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?