Kon­ko­mi­tanz, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Konkomitanz

Rechtschreibung

Worttrennung
Kon|ko|mi|tanz

Bedeutungen (2)

  1. das gemeinsame Vorkommen von sprachlichen Elementen verschiedener Klassen, das obligatorisch (z. B. etwas bekommen), fakultativ (z. B. [etwas] rauchen) oder nie (z. B. kommen) stattfindet
    Gebrauch
    Sprachwissenschaft
  2. Lehre, nach der Christus mit Fleisch und Blut in jeder der beiden konsekrierten Gestalten Brot und Wein zugegen ist

Herkunft

lateinisch-mittellateinisch; „Begleitung“

Grammatik

die Konkomitanz; Genitiv: der Konkomitanz

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?