Kin­des­va­ter, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
Rechts- und Amtssprache, sonst veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kindesvater

Besonderer Hinweis

Im Abschnitt „Bedeutung“ finden Sie einen besonderen Hinweis zum Gebrauch dieses Wortes.

Rechtschreibung

Worttrennung
Kin|des|va|ter
Verwandte Form
Kindsvater

Bedeutung

Vater (in Bezug auf ein bestimmtes Kind)

Beispiel
  • der Kindesvater ist unterhaltspflichtig
💡

Besonderer Hinweis

Da diese Bezeichnung besonders früher häufig für den Vater eines nicht ehelichen Kindes verwendet wurde, wird sie heute zuweilen als diskriminierend oder abwertend empfunden. Deshalb ist in deutschen und schweizerischen Gesetzestexten nur die neutrale Bezeichnung Vater gebräuchlich.

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?