Kin­des­wohl­ge­fähr­dung, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Rechtssprache
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kindeswohlgefährdung

Rechtschreibung

Worttrennung
Kin|des|wohl|ge|fähr|dung

Bedeutung

Gefährdung des Kindeswohls durch Sorgeberechtigte oder Dritte

Beispiele
  • Kindeswohlgefährdung kann das körperliche, geistige und seelische Wohl des Kindes betreffen
  • trotz eines als mangelhaft eingeschätzten Umfeldes lagen keine ernsthaften Kindeswohlgefährdungen vor
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?