Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ka­min, der oder das

Wortart: Substantiv, maskulin oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ka|min

Bedeutungsübersicht

  1. in die Wand eines Wohnraums eingebaute offene Feuerstelle mit Rauchabzug
  2. (besonders süddeutsch, westösterreichisch, schweizerisch) Schornstein
  3. (Bergsteigen) schmaler Felsspalt zwischen zwei steilen Felswänden

Synonyme zu Kamin

Aussprache

Betonung: Kamin🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch kamīn, kemīn, althochdeutsch kemīn < lateinisch caminus = Feuerstätte, Kamin < griechisch káminos = Brat-, Schmelzofen

Grammatik

der, schweizerisch meist: das Kamin; Genitiv: des Kamins, Plural: die Kamine

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in die Wand eines Wohnraums eingebaute offene Feuerstelle mit Rauchabzug

    Beispiel

    am, vor dem Kamin sitzen
  2. Schornstein

    Gebrauch

    besonders süddeutsch, westösterreichisch, schweizerisch

    Beispiel

    die Rauchgase werden über ein Kamin abgeleitet

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    etwas in den Kamin schreiben (umgangssprachlich: etwas, besonders Geld, als verloren betrachten; Schornstein)
  3. schmaler Felsspalt zwischen zwei steilen Felswänden

    Gebrauch

    Bergsteigen

Blättern