He­te­ro­to­pie, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Heterotopie

Rechtschreibung

Worttrennung
He|te|ro|to|pie

Bedeutungen (2)

    1. (in Bezug auf die Herzaktion) zusätzlich oder ersatzweise außerhalb des Sinusknotens entstehende Erregungsbildung
      Gebrauch
      Medizin
    2. Bildung von Gewebe oder Körperteilen an atypischer Stelle (z. B. von Knorpelgewebe im Hoden)
      Gebrauch
      Medizin
  1. (nach M. Foucault) Ort, Zone als tatsächlich realisierte Utopie, in der alle anderen Räume innerhalb einer Kultur zugleich repräsentiert, bestritten oder umgekehrt werden
    Gebrauch
    Philosophie

Grammatik

die Heterotopie; Genitiv: der Heterotopie, Plural: die Heterotopien

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?