Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­ran­gel, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|ran|gel

Bedeutungsübersicht

  1. [dauerndes] Rangeln; Balgerei, Rauferei
  2. (abwertend) mehr oder weniger ernsthafter, aber zäher Kampf um bestimmte Positionen, Einflussbereiche o. Ä.

Synonyme zu Gerangel

Balgerei, Händel, Handgemenge, Prügelei, Rauferei, Schlägerei

Aussprache

Betonung: Gerạngel
Lautschrift: [ɡəˈraŋl̩]

Grammatik

 Singular
Nominativdas Gerangel
Genitivdes Gerangels
Dativdem Gerangel
Akkusativdas Gerangel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. [dauerndes] Rangeln; Balgerei, Rauferei

    Beispiel

    das Gerangel der Kinder auf dem Schulhof
  2. mehr oder weniger ernsthafter, aber zäher Kampf um bestimmte Positionen, Einflussbereiche o. Ä.

    Gebrauch

    abwertend

    Beispiel

    das ständige Gerangel um Vorstandsposten

Blättern