Ge­nü­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Genüge

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|nü|ge

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemandem, einer Sache Genüge tun/leisten (gehoben: jemanden zufriedenstellen; eine Sache gebührend berücksichtigen; einer Forderung o. Ä. entsprechen: ihren Forderungen muss Genüge getan werden)
  • zur Genüge (oft abwertend: in genügendem, ausreichendem Maß: diese Zustände kenne ich zur Genüge)

Herkunft

mittelhochdeutsch genüege, althochdeutsch ginuogī

Grammatik

die Genüge; Genitiv: der Genüge

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?