Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen

Ga­r­aus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Garaus

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
Gar|aus
Alle Trennmöglichkeiten
Ga|r|aus

Bedeutungen (2)

  1. Herkunft
    hervorgegangen aus dem Ruf „gar aus!“ = vollständig aus!, mit dem seit dem 15. Jahrhundert in Süddeutschland die Polizeistunde geboten wurde
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem den Garaus machen (meist umgangssprachlich scherzhaft: jemanden töten, umbringen: sie wollten ihm den Garaus machen; er hatte keine Ruhe, bis er der Fliege den Garaus gemacht hatte)
  2. Kraut mit eiförmigen, am Rande gezähnten Blättern und ährenartigen weißen oder bläulichen Blüten
    Herkunft
    vermutlich so benannt, weil die Pflanze als Halbschmarotzer den Gräsern ihrer Umgebung anorganische Salze entzieht und ihnen so „den Garaus macht“
    Grammatik
    der Garaus; Genitiv: des Garaus, Plural: die Garaus
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen