För­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Förde
auch:
[ˈfœrdə]

Rechtschreibung

Worttrennung
För|de

Bedeutung

weit ins Flachland eindringende, lang gestreckte Meeresbucht

Beispiele
  • die Flensburger Förde
  • ein Haus an der Förde

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < schwedisch, norwegisch fjord, Fjord

Grammatik

die Förde; Genitiv: der Förde, Plural: die Förden

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?