Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Föhn, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Föhn

Bedeutungsübersicht

  1. (besonders auf der Nord- und Südseite der Alpen auftretender) [warmer] trockener Fallwind, der beim Überströmen der Luft über ein hohes Gebirge entsteht
  2. elektrisches Gerät zum Trocknen des Haars

Aussprache

Betonung: Föhn 🔉
Anzeige

Herkunft

mittelhochdeutsch foenne, althochdeutsch phōnno < vulgärlateinisch faonius < lateinisch favonius = Frühlingswind, zu: fovere = warm machen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Föhndie Föhne
Genitivdes Föhnes, Föhnsder Föhne
Dativdem Föhnden Föhnen
Akkusativden Föhndie Föhne

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (besonders auf der Nord- und Südseite der Alpen auftretender) [warmer] trockener Fallwind, der beim Überströmen der Luft über ein hohes Gebirge entsteht

    Beispiele

    • der Föhn bringt Tauwetter
    • wir haben Föhn
    • bei Föhn
  2. Föhn
    © MEV Verlag, Augsburg
    elektrisches Gerät zum Trocknen des Haars
Anzeige

Blättern