Flunsch, der oder die

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, feminin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Flunsch

Rechtschreibung

Worttrennung
Flunsch

Bedeutung

verdrießlich oder zum Weinen verzogener Mund

Beispiel
  • eine[n] Flunsch machen, ziehen

Herkunft

aus dem Niederdeutschen, Mitteldeutschen, zu mittelhochdeutsch vlans = Maul, verwandt mit flennen; vgl. Flansch

Grammatik

der Flunsch; Genitiv: des Flunsch[e]s, Plural: die Flunsche und die Flunsch; Genitiv: der Flunsch, Plural: die Flunschen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?