Fa­ber, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Faber

Rechtschreibung

Worttrennung
Fa|ber
Verwandte Form
Faberrebe

Bedeutungen (2)

  1. Rebsorte aus einer Kreuzung von Weißburgunder und Müller-Thurgau
    Grammatik
    ohne Plural
  2. aus Trauben der Faberrebe (a) hergestellter fruchtiger, frischer Weißwein mit leicht muskatähnlichem Bukett

Herkunft

Herkunft ungeklärt

Grammatik

der Faber; Genitiv: des Fabers, Plural: die Faber

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?