Don­ner­keil, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Donnerkeil

Rechtschreibung

Worttrennung
Don|ner|keil

Bedeutungen (3)

  1. prähistorisches Werkzeug
  2. versteinertes, keilförmiges Gehäuseende des Belemniten (a)
    Herkunft
    für Belemnit
  3. Ausruf des Erstaunens
    Aussprache
    [ˈdɔnɐˈkaɪ̯l]
    Herkunft
    nach der älteren Bedeutung „Blitzstrahl“
    Gebrauch
    salopp
    Grammatik
    ohne Artikel
    Beispiel
    • Donnerkeil, hat der Baum viele Äpfel!
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?