De­s­til­le, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
landschaftlich, umgangssprachlich veraltend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Destille

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
Des|til|le
Alle Trennmöglichkeiten
De|s|til|le

Bedeutungen (2)

  1. kleinere Gastwirtschaft, in der vorwiegend Branntwein ausgeschenkt wird
    Beispiele
    • eine kleine, dunkle Destille
    • hier riecht es wie in einer Destille (hier riecht es sehr nach [hochprozentigen] alkoholischen Getränken)

Herkunft

ursprünglich berlinisch, gekürzt aus Destillation (3)

Grammatik

die Destille; Genitiv: der Destille, Plural: die Destillen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?