De­ko­ra­ti­on, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Dekoration
Lautschrift
[dekoraˈtsi̯oːn]

Rechtschreibung

Worttrennung
De|ko|ra|ti|on
Kurzwort
Deko

Bedeutungen (4)

  1. das Dekorieren
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiel
    • die Dekoration eines Schaufensters
    1. Ausschmückung, künstlerische Ausgestaltung eines Raumes oder Gebäudes [für einen bestimmten Anlass]
      Beispiele
      • eine festliche, weihnachtliche Dekoration der Räume
      • die Dekoration für den Fastnachtsball war gelungen
      • die Früchte stehen nicht nur zur Dekoration da, sie sollen vielmehr gegessen werden
    2. [werbewirksame] Ausstattung eines Schaufensters
    3. Ausstattung einer Bühne, Bühnenbild, [Film]kulisse
      Gebrauch
      Theater, Film
      Beispiel
      • die Dekoration für ein Stück entwerfen
  2. Gesamtheit der in einem Raum oder an einem Gegenstand angebrachten schmückenden Dinge
    Beispiel
    • die Dekoration der Hochzeitstafel bestand aus Blumen
    1. Ordensverleihung, Dekorierung
    2. Orden, Ehrenzeichen

Herkunft

(französisch décoration <) spätlateinisch decoratio = Ausschmücken, Schmuck, zu lateinisch decorare, dekorieren

Grammatik

die Dekoration; Genitiv: der Dekoration, Plural: die Dekorationen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?