Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bürs­te, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bürs|te

Bedeutungsübersicht

  1. mit Borsten, Pflanzenfasern oder Draht bestecktes [Reinigungs]gerät zum Entfernen von haftendem Schmutz, zum Auftragen eines pastenartigen [Reinigungs]mittels, zum Glätten o. Ä.
  2. (Elektrotechnik) klötzchenförmiger Körper aus Kohlenstoff, der bei elektrischen Maschinen der Übertragung des Stroms auf die beweglichen (meist rotierenden) Teile dient
  3. Kurzform für: Bürstenfrisur

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Betonung: Bụ̈rste🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bürste, eigentlich = Gesamtheit der Borsten, zu Borste

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Bürstedie Bürsten
Genitivder Bürsteder Bürsten
Dativder Bürsteden Bürsten
Akkusativdie Bürstedie Bürsten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Bürste - Bürste zum Säubern der Hände und Nägel
    Bürste zum Säubern der Hände und Nägel - © hazel proudlove - Fotolia.com
    mit Borsten, Pflanzenfasern oder Draht bestecktes [Reinigungs]gerät zum Entfernen von haftendem Schmutz, zum Auftragen eines pastenartigen [Reinigungs]mittels, zum Glätten o. Ä.

    Beispiele

    • Schuhcreme mit einer kleinen Bürste auftragen
    • das Haar mit einer Bürste glätten
    • <in übertragener Bedeutung>: seine Oberlippe zierte eine kleine Bürste (ein kurz geschnittener, stacheliger Oberlippenbart)
  2. klötzchenförmiger Körper aus Kohlenstoff, der bei elektrischen Maschinen der Übertragung des Stroms auf die beweglichen (meist rotierenden) Teile dient

    Gebrauch

    Elektrotechnik

  3. Kurzform für: Bürstenfrisur

Blättern