Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bei­fuß, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bei|fuß

Bedeutungsübersicht

Beifuß
© Bibliographisches Institut, Berlin
zu den Korbblütlern gehörende Pflanze, deren in Rispen wachsende Blüten als Gewürz verwendet werden

Aussprache

Betonung: Beifuß

Herkunft

mittelhochdeutsch bīvuoʒ, volksetymologisch umgedeutet nach: vuoʒ = Fuß (wohl nach der schon bei Plinius d. Ä. belegten Vorstellung, dass der Wanderer nicht ermüdet, der sich die Pflanze ans Bein bindet) aus: bībōʒ, althochdeutsch bībōʒ, zu: bōʒan = stoßen, schlagen, vielleicht nach der angeblich böse Geister abwehrenden Kraft des alten Heilmittels

Grammatik

 Singular
Nominativder Beifuß
Genitivdes Beifußes
Dativdem Beifuß
Akkusativden Beifuß

Blättern