Be­huf, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Behuf

Rechtschreibung

Worttrennung
Be|huf

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • zu diesem/dem Behuf[e] (veraltend: zu diesem Zweck: zu welchem Behuf reist er dorthin?)

Herkunft

mittelhochdeutsch behuof = Nutzen, Vorteil; Gewerbe, Geschäft; Zweck, zu: beheben = erhalten, erwerben; behalten, zu heben

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Behuf die Behufe
Genitiv des Behufes, Behufs der Behufe
Dativ dem Behuf den Behufen
Akkusativ den Behuf die Behufe

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?