All­tags­trott, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
leicht abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Alltagstrott
Lautschrift
[ˈaltaːkstrɔt]

Rechtschreibung

Worttrennung
All|tags|trott

Bedeutung

alltäglicher Trott; immer gleichbleibender, etwas eintöniger Tagesablauf

Beispiel
  • den Alltagstrott hinter sich lassen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?