Duden Formate-Menü

Duden Suchbox

zwitschern

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/808507/revisions/1235506/view


zwit­schern

Wortart: schwaches Verb

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
zwit|schern
Beispiel:
ich zwitschere

Synonyme zu zwitschern

fiepen, pfeifen, piepen, piepsen, singen, tirilieren, trällern, trillern, tschilpen, zirpen; (landschaftlich) flöten; (landschaftlich, besonders norddeutsch) ziepen; (besonders norddeutsch) quinkelieren, quirilieren

Aussprache

Betonung:
zwịtschern

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

verstärkende Form von mittelhochdeutsch zwitzern, althochdeutsch zwizzirōn, ursprünglich lautmalend

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. (von bestimmten Vögeln) eine Reihe rasch aufeinanderfolgender, hoher, oft hell schwirrender, aber meist nicht sehr lauter Töne von sich geben

    Beispiel

    die Vögel zwitscherten und sangen
  2. zwitschernd (a) hören lassen, von sich geben

    Beispiele

    • ein Vogel zwitschert sein Lied
    • <in übertragener Bedeutung>: sie zwitscherte, dass sie ihn liebe
  3. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    einen zwitschern (umgangssprachlich; etwas Alkoholisches trinken; wohl nach dem Geräusch des Ausschlürfens des Schnapsglases oder des Reibens des Korkens am Flaschenhals als Aufforderung zum Trinken)

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts