er­wi­dern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: er|wi|dern
Beispiel: ich erwidere

Bedeutungsübersicht

  1. antworten, entgegnen
  2. auf etwas in gleicher oder entsprechender Weise reagieren

Synonyme zu erwidern

Aussprache

Betonung: erwidern🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. antworten, entgegnen

    Herkunft

    mittelhochdeutsch erwideren; althochdeutsch irwidarōn = verwerfen

    Beispiele

    • »Er ist krank«, erwiderte sie
    • sie konnte [mir] darauf nichts erwidern
    • er erwiderte mit einer Frage
  2. auf etwas in gleicher oder entsprechender Weise reagieren

    Beispiele

    • einen Besuch, einen Blick erwidern
    • seine Liebe wurde nicht erwidert
    • (Militär) das Feuer erwidern (zurückschießen)

Blättern

↑ Nach oben