er­lan­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: er|lan|gen

Bedeutungsübersicht

erreichen, gewinnen; [nach eifrigem Bemühen] bekommen

Beispiele

  • die Freiheit, die absolute Mehrheit, einen Posten erlangen
  • wir konnten endlich Gewissheit über ihr Schicksal erlangen (etwas Genaues über sie erfahren)

Synonyme zu erlangen

sich aneignen, bekommen, erarbeiten, erhalten, erreichen, erringen, erwerben, erwirken, erzielen, gelangen, gewinnen, sich verschaffen; (gehoben) davontragen; (umgangssprachlich) einheimsen, ergattern, erwischen, kriegen

Aussprache

Betonung: erlạngen
Lautschrift: [ɛɐ̯ˈlaŋən]

Herkunft

mittelhochdeutsch erlangen, zu: langen = sich ausstrecken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich erlange ich erlange  
  du erlangst du erlangest erlang, erlange!
  er/sie/es erlangt er/sie/es erlange  
Plural wir erlangen wir erlangen  
  ihr erlangt ihr erlanget  
  sie erlangen sie erlangen  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich erlangte ich erlangte
  du erlangtest du erlangtest
  er/sie/es erlangte er/sie/es erlangte
Plural wir erlangten wir erlangten
  ihr erlangtet ihr erlangtet
  sie erlangten sie erlangten
Partizip I erlangend
Partizip II erlangt
Infinitiv mit zu zu erlangen

Typische Verbindungen

Blättern

↑ Nach oben