aus­füh­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|füh|ren

Bedeutungsübersicht

    1. ins Freie führen, spazieren führen
    2. zum Ausgehen einladen; mit jemandem ausgehen
    3. (umgangssprachlich scherzhaft) (ein [neues] Kleidungsstück) in der Öffentlichkeit tragen, sich damit sehen lassen
  1. Waren ins Ausland verkaufen; exportieren
    1. verwirklichen, realisieren
    2. einem Auftrag gemäß tun, vollziehen
    3. (eine bestimmte Arbeit) machen, erledigen
    1. in Einzelheiten ausarbeiten und vollenden
    2. in bestimmter Weise mit bestimmtem Material herstellen, gestalten
  2. (eine bestimmte Bewegung o. Ä.) machen
  3. mündlich oder schriftlich ausführlich erläutern, darlegen
  4. (landschaftlich scherzhaft) wegnehmen; (was einem anderen gehört) an sich bringen

Synonyme zu ausführen

Antonyme

einführen

Aussprache

Betonung: ausführen🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich führe aus ich führe aus  
  du führst aus du führest aus führ aus, führe aus!
  er/sie/es führt aus er/sie/es führe aus  
Plural wir führen aus wir führen aus  
  ihr führt aus ihr führet aus
  sie führen aus sie führen aus  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich führte aus ich führte aus
  du führtest aus du führtest aus
  er/sie/es führte aus er/sie/es führte aus
Plural wir führten aus wir führten aus
  ihr führtet aus ihr führtet aus
  sie führten aus sie führten aus
Partizip I ausführend
Partizip II ausgeführt
Infinitiv mit zu auszuführen

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. ins Freie führen, spazieren führen

      Beispiele

      • einen Kranken, Blinden ausführen
      • sie führt morgens und abends ihren Hund aus
    2. zum Ausgehen (1b) einladen; mit jemandem ausgehen (1b)

      Beispiele

      • sich gerne ausführen lassen
      • die Eltern führen ihre Töchter aus
    3. (ein [neues] Kleidungsstück) in der Öffentlichkeit tragen, sich damit sehen lassen

      Gebrauch

      umgangssprachlich scherzhaft

      Beispiel

      sie wollte sofort den neuen Hosenanzug ausführen
  1. Waren ins Ausland verkaufen; exportieren

    Beispiel

    Getreide, Südfrüchte ausführen
    1. verwirklichen, realisieren

      Beispiel

      ein Vorhaben, einen Plan ausführen
    2. einem Auftrag gemäß tun, vollziehen

      Beispiele

      • einen Befehl, eine Order, eine übertragene Aufgabe ausführen
      • die ausführende Gewalt (Exekutive)
    3. (eine bestimmte Arbeit) machen, erledigen

      Beispiele

      • eine Reparatur ausführen
      • alle Arbeiten zur vollen Zufriedenheit ausführen
    1. in Einzelheiten ausarbeiten und vollenden

      Beispiel

      der Schluss des vierten Aktes ist von dem Dichter nicht ausgeführt worden
    2. in bestimmter Weise mit bestimmtem Material herstellen, gestalten

      Beispiel

      ein Bild in Öl, in Wasserfarben ausführen
  2. (eine bestimmte Bewegung o. Ä.) machen

    Beispiele

    • bestimmte Tanzschritte ausführen
    • (Fußball, Eishockey) einen Freistoß, Strafstoß, Eckball ausführen
  3. mündlich oder schriftlich ausführlich erläutern, darlegen

    Beispiel

    etwas umständlich, an zahlreichen Beispielen ausführen
  4. wegnehmen; (was einem anderen gehört) an sich bringen

    Gebrauch

    landschaftlich scherzhaft

    Beispiel

    sie wollte mir meinen neuen Schal ausführen

Blättern

↑ Nach oben