Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Un­ter­pfand, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Un|ter|pfand

Bedeutungsübersicht

  1. (gehoben) Beweis, Pfand (2) dafür, dass etwas anderes besteht, Gültigkeit hat
  2. (veraltet) Pfand (1a)

Synonyme zu Unterpfand

Beweis, Pfand, Sicherheit

Aussprache

Betonung: Ụnterpfand
Lautschrift: [ˈʊntɐpfant]

Herkunft

mittelhochdeutsch underphant, eigentlich = Pfand, das der Pfandempfänger dem Verpfänder (»unter dem Verpfänder«) belässt

Grammatik

das Unterpfand; Genitiv: des Unterpfand[e]s, Plural: die Unterpfänder oder Unterpfande
 SingularPlural
Nominativdas Unterpfanddie Unterpfänder, Unterpfande
Genitivdes Unterpfandes, Unterpfandsder Unterpfänder, Unterpfande
Dativdem Unterpfandden Unterpfändern, Unterpfanden
Akkusativdas Unterpfanddie Unterpfänder, Unterpfanden

Blättern

↑ Nach oben