Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Por­t­rät, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: Por|trät
Alle Trennmöglichkeiten: Por|t|rät

Bedeutungsübersicht

  1. bildliche Darstellung, Bild (besonders Brustbild) eines Menschen; Bildnis
  2. literarische oder filmische Darstellung, Beschreibung eines Menschen

Synonyme zu Porträt

[Brust]bild; (gehoben) Bildnis; (altertümelnd oder scherzhaft, sonst veraltet) Konterfei

Aussprache

Lautschrift: [pɔrˈtrɛː] 🔉

Herkunft

französisch portrait, substantiviertes 2. Partizip von altfranzösisch po(u)rtraire = entwerfen, darstellen < lateinisch protrahere = hervorziehen; ans Licht bringen

Grammatik

das Porträt; Genitiv: des Porträts, Plural: die Porträts, auch […ˈtrɛːt]: das Porträt; Genitiv: des Porträt[e]s, Plural: die Porträte
 SingularPlural
Nominativdas Porträtdie Porträts
Genitivdes Porträtsder Porträts
Dativdem Porträtden Porträts
Akkusativdas Porträtdie Porträts

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Porträt - Porträt eines Kardinals
    Porträt eines Kardinals - © Directmedia Publishing, Berlin
    bildliche Darstellung, Bild (besonders Brustbild) eines Menschen; Bildnis

    Beispiele

    • ein fotografisches Porträt
    • ein Porträt Goethes/von Goethe
    • ein Porträt in Öl
    • von jemandem ein Porträt zeichnen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    jemandem Porträt sitzen (bildende Kunst: sich von jemandem porträtieren lassen)
  2. literarische oder filmische Darstellung, Beschreibung eines Menschen

    Beispiel

    über jemanden ein Porträt verfassen

Blättern

↑ Nach oben