Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ent­ste­hen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ent|ste|hen

Bedeutungsübersicht

  1. zu bestehen, zu sein beginnen; geschaffen, hervorgerufen werden
  2. sich für jemanden ergeben

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu entstehen

Aussprache

Betonung: entstehen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch entstēn = sich erheben, werden

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »ist«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich entsteheich entstehe 
 du entstehstdu entstehest entsteh, entstehe!
 er/sie/es entstehter/sie/es entstehe 
Pluralwir entstehenwir entstehen 
 ihr entstehtihr entstehet 
 sie entstehensie entstehen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich entstandich entstände, entstünde
 du entstandest, entstandstdu entständest, entstündest
 er/sie/es entstander/sie/es entstände, entstünde
Pluralwir entstandenwir entständen, entstünden
 ihr entstandetihr entständet, entstündet
 sie entstandensie entständen, entstünden
Partizip I entstehend
Partizip II entstanden
Infinitiv mit zu zu entstehen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zu bestehen, zu sein beginnen; geschaffen, hervorgerufen werden

    Beispiele

    • es entstand ein ganz neuer Stadtteil
    • es entstand große Aufregung
    • <substantiviert>: das Projekt ist erst im Entstehen begriffen
  2. sich für jemanden ergeben

    Beispiel

    Ihnen entstehen dadurch keine Kosten

Blättern

↑ Nach oben