Ein­bil­dung, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ein|bil|dung

Bedeutungsübersicht

    1. [bloße] Fantasie
    2. trügerische, falsche Vorstellung
  1. Dünkel, Hochmut, Überheblichkeit [im Umgang mit anderen]

Synonyme zu Einbildung

Aussprache

Betonung: Einbildung🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch īnbildunge = Einprägung

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Einbildung die Einbildungen
Genitiv der Einbildung der Einbildungen
Dativ der Einbildung den Einbildungen
Akkusativ die Einbildung die Einbildungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [bloße] Fantasie

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiel

      dieses Schloss existiert nur in seiner Einbildung
    2. trügerische, falsche Vorstellung

      Beispiele

      • ihre Krankheit ist reine Einbildung
      • sie leidet unter/an krankhaften Einbildungen
  1. Dünkel, Hochmut, Überheblichkeit [im Umgang mit anderen]

    Grammatik

    ohne Plural

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Einbildung ist auch eine Bildung (umgangssprachlich scherzhaft: das ist reine Einbildung, nichts als Überheblichkeit)

Blättern

↑ Nach oben