Fan­ta­sie, Phan­ta­sie, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Schreibung: Fantasie
Alternative Schreibung: Phantasie
Worttrennung: Fan|ta|sie, Phan|ta|sie

Bedeutungsübersicht

    1. Fähigkeit, Gedächtnisinhalte zu neuen Vorstellungen zu verknüpfen, sich etwas in Gedanken auszumalen
    2. Produkt der Fantasie, (nicht der Wirklichkeit entsprechende) Vorstellung
  1. (Medizin) Fieberträume; bei Bewusstseinstrübungen wahrgenommene Trugbilder
  2. (nur: Fantasie; Musik) instrumentales Musikstück mit freier, oft improvisationsähnlicher Gestaltung ohne formale Bindung

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Fantasie

Aussprache

Betonung: Fantasie
Phantasie

Lautschrift: [fantaˈziː] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch fantasīe < lateinisch phantasia < griechisch phantasía, zu: phantázesthai = erscheinen, zu: phaínesthai, Phänomen

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Fantasie die Fantasien
Genitiv der Fantasie der Fantasien
Dativ der Fantasie den Fantasien
Akkusativ die Fantasie die Fantasien

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Fähigkeit, Gedächtnisinhalte zu neuen Vorstellungen zu verknüpfen, sich etwas in Gedanken auszumalen

      Grammatik

      ohne Plural

      Beispiele

      • eine wilde, krankhafte, reiche Fantasie
      • Fantasie haben
      • keine, viel, wenig Fantasie haben
      • du hast eine schmutzige Fantasie (stellst dir zu Unrecht etwas Unanständiges vor)
      • Musik regt die Fantasie an, beflügelt die Fantasie
      • eine ungewöhnliche Fantasie entwickeln
      • der Fantasie freien Lauf lassen
      • etwas entspringt jemandes Fantasie
      • ein Spiel, Gebilde der Fantasie
      • das ist nur in deiner Fantasie so
      • du hast ja eine blühende Fantasie! (du übertreibst maßlos!)
    2. Produkt der Fantasie (1a), (nicht der Wirklichkeit entsprechende) Vorstellung

      Beispiele

      • krankhafte, abgründige, sexuelle Fantasien
      • das ist reine Fantasie
  1. Fieberträume; bei Bewusstseinstrübungen wahrgenommene Trugbilder

    Grammatik

    Pluraletantum

    Gebrauch

    Medizin

  2. instrumentales Musikstück mit freier, oft improvisationsähnlicher Gestaltung ohne formale Bindung

    Gebrauch

    nur: Fantasie; Musik

Blättern

↑ Nach oben