Getrennt- oder Zusammen­schreibung von „schwarz-“ mit Verben

Wir kümmern uns um die Getrennt- oder Zusammenschreibung bei Verben, die mit „schwarz-“ beginnen.

Wenn das Wörtchen schwarz in seiner eigentlichen Bedeutung verwendet wird, dann schreibt man es getrennt vom Verb: Wir haben den Zaun schwarz gestrichen. Die Brötchen sind fast schwarz geworden.

Für die übertragene Bedeutung „illegal, ohne Genehmigung“ gilt hingegen die Zusammenschreibung: schwarzarbeiten, schwarzbrennen, schwarzfahren, schwarzschlachten. Auch wenn schwarz in der Bedeutung „negativ“ gebraucht wird, schreibt man zusammen: schwarzsehen, schwarzmalen. Nur bei Erweiterung mit zu wird immer getrennt geschrieben, z. B. Du solltest nicht immer alles zu schwarz malen, sowie in Verbindung mit zusammengesetzten Verben, z. B. Die Bande hat die geschmuggelten Zigaretten schwarz verkauft.

In der Verbindung mit Partizipien ist sowohl Getrennt- als auch Zusammenschreibung möglich: eine schwarz geränderte/schwarzgeränderte Karte, schwarz geräucherter/schwarzgeräucherter Schinken.

Alle Artikel in Rechtschreibung (82)

„nur wenn“ – mit oder ohne Komma?

Gelegentlich treffen das Wörtchen nur und die Konjunktion wenn aufeinander und bereiten vielen Menschen Kopfzerbrechen: Was tun, wenn man nicht weiß, ob und wo bei Sätzen mit „nur“ und „wenn“ ein Komma zu setzen ist? In diesem Artikel erfahren Sie mehr.

„ab sofort“ – zusammen oder getrennt?

Vielfach erreicht uns die Frage, ob die Zeitangabe „ab sofort“ getrennt oder zusammengeschrieben wird. Hier erfahren Sie mehr über die korrekte Schreibung.