Schreibung der Farbe „Blau“

Ist Ihre Lieblingsfarbe zufällig Blau? Wunderbar, dann sind Sie hier richtig. Wir befassen uns mit der Frage der Groß- oder Kleinschreibung – bei Farbbezeichnungen generell ein etwas problematischer Bereich.

Grundsätzlich kleinzuschreiben ist das Adjektiv blau: Wenn das so weitergeht, wird sie demnächst ihr blaues Wunder erleben! Gott, war der gestern Abend wieder mal blau! In seiner Stammkneipe isst er am liebsten Forelle blau. Ist das Adjektiv allerdings Bestandteil eines Eigennamens, muss großgeschrieben werden: In München ist zurzeit eine wundervolle Ausstellung des Blauen Reiters zu sehen. Auf unserer Italienreise haben wir auch die Blaue Grotte von Capri besichtigt. Bei einigen Verbindungen ist Groß- oder Kleinschreibung möglich: Sie hat gestern, wie befürchtet, einen blauen/Blauen Brief bekommen und seitdem ist sie ungenießbar.

Wird die Farbbezeichnung in substantivischer Funktion gebraucht, wird großgeschrieben: Wir könnten mal wieder eine schöne Fahrt ins Blaue unternehmen. Die lügt doch das Blaue vom Himmel herunter! Das ganze Badezimmer ist in einem hellen Blau gehalten. Auch hier gibt es allerdings Grenzfälle, in denen Groß- oder Kleinschreibung möglich ist: Die bevorzugte Farbe seiner Bilder ist blau/Blau.

Alle Artikel in Rechtschreibung (82)

„nur wenn“ – mit oder ohne Komma?

Gelegentlich treffen das Wörtchen nur und die Konjunktion wenn aufeinander und bereiten vielen Menschen Kopfzerbrechen: Was tun, wenn man nicht weiß, ob und wo bei Sätzen mit „nur“ und „wenn“ ein Komma zu setzen ist? In diesem Artikel erfahren Sie mehr.

„ab sofort“ – zusammen oder getrennt?

Vielfach erreicht uns die Frage, ob die Zeitangabe „ab sofort“ getrennt oder zusammengeschrieben wird. Hier erfahren Sie mehr über die korrekte Schreibung.