züch­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉züchten

Rechtschreibung

Worttrennung
züch|ten

Bedeutungen (2)

  1. (Tiere, Pflanzen) aufziehen, besonders mit dem Ziel, durch Auswahl, Kreuzung, Paarung bestimmter Vertreter von Arten oder Rassen mit Vertretern, die andere, besondere, erwünschte Merkmale und Eigenschaften haben, eine Verbesserung zu erreichen
    Beispiele
    • Hühner züchten
    • Schweine mit fettarmem Fleisch züchten
    • Rosen, Blumen züchten
    • bestimmte Sorten von Getreide, Äpfeln züchten
    • Bakterien auf Nährböden züchten (heranziehen)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 den preußischen Beamtentypus haben die Hohenzollern gezüchtet
  2. sich paaren
    Gebrauch
    Zoologie, Jägersprache
    Beispiel
    • die Wildenten haben gezüchtet

Herkunft

mittelhochdeutsch zühten, althochdeutsch zuhten = aufziehen, nähren

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?