weiß­blu­ten

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich veraltet
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
weißbluten
Lautschrift
[ˈvaɪ̯sbluːtn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
weiß|blu|ten
Beispiel
D 82: bis zum Weißbluten (umgangssprachlich für sehr, in hohem Maße)

Bedeutung

sich [finanziell] völlig verausgaben

Beispiel
  • für sein neues Haus musste er sich völlig weißbluten
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • <substantiviert:> bis zum Weißbluten (umgangssprachlich veraltet: ganz und gar)

Herkunft

eigentlich = bis zum Erblassen bluten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?