weich­lö­ten

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Technik
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
weichlöten
Lautschrift
[ˈvaɪ̯çløːtn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
weich|lö|ten
Beispiel
weichgelötet

Bedeutung

mit bei verhältnismäßig niedrigen Temperaturen schmelzendem Lot löten

Grammatik

Perfektbildung mit „hat“; nur im Infinitiv und 2. Partizip gebräuchlich

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich löte weich ich löte weich
du lötest weich du lötest weich löt weich, löte weich!
er/sie/es lötet weich er/sie/es löte weich
Plural wir löten weich wir löten weich
ihr lötet weich ihr lötet weich lötet weich!
sie löten weich sie löten weich

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich lötete weich ich lötete weich
du lötetest weich du lötetest weich
er/sie/es lötete weich er/sie/es lötete weich
Plural wir löteten weich wir löteten weich
ihr lötetet weich ihr lötetet weich
sie löteten weich sie löteten weich
Partizip I weichlötend
Partizip II weichgelötet
Infinitiv mit zu weichzulöten
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?