scher­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉scherzen

Rechtschreibung

Worttrennung
scher|zen
Beispiel
du scherzt, du scherztest

Bedeutungen (2)

  1. einen Scherz, Scherze machen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • über jemanden, etwas scherzen
    • 〈substantiviert:〉 mir ist [ganz und gar] nicht nach Scherzen zumute
  2. scherzend, im Scherz äußern

Herkunft

mittelhochdeutsch scherzen = lustig springen, hüpfen, sich vergnügen, verwandt mit scheren in dessen ursprünglicher Bedeutung „springen“

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?