rüs­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
rüstig
Lautschrift
[ˈrʏstɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
rüs|tig

Bedeutungen (2)

  1. (trotz fortgeschrittenen Alters) noch fähig, [anstrengende] Aufgaben zu erfüllen; noch nicht hinfällig, sondern frisch und leistungsfähig
    Beispiele
    • eine rüstige alte Dame
    • er ist ein rüstiger Siebziger, Rentner
  2. kraftvoll; kräftig
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • der Wanderer schritt rüstig aus

Synonyme zu rüstig

  • aktiv, fit, gesund [und munter], [gut] bei Kräften

Herkunft

mittelhochdeutsch rüstec = gerüstet, bereit, althochdeutsch hrustīg = geschmückt, zu rüsten

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?