rau­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
raufen
Lautschrift
[ˈraʊ̯fn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
rau|fen

Bedeutungen (2)

  1. (aus der Erde) herausziehen, [aus]rupfen
    Beispiele
    • Flachs raufen
    • (landschaftlich) Pflanzen, Unkraut [aus den Beeten] raufen
  2. mit jemandem sich prügelnd [und ringend] kämpfen
    Beispiele
    • die Jungen raufen
    • er hat mit ihm gerauft
    • hört endlich auf zu raufen!
    • die Hunde raufen (balgen sich) um den Knochen
    • 〈auch raufen + sich:〉 die Burschen raufen sich

Synonyme zu raufen

  • sich balgen, sich prügeln, sich schlagen; (umgangssprachlich) sich hauen

Herkunft

mittelhochdeutsch roufen, althochdeutsch rouf(f)en, ursprünglich = (sich an den Haaren) reißen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?