räu­dig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
räudig
Lautschrift
[ˈrɔɪ̯dɪç]

Rechtschreibung

Worttrennung
räu|dig

Bedeutungen (2)

  1. von Räude befallen
    Beispiele
    • ein räudiger Hund
    • räudige Katzen, Schafe, Pferde
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er ist ein räudiges Schaf (verdirbt seine Umgebung durch seinen schlechten Einfluss)
  2. kahle, abgewetzte Stellen aufweisend [und daher unansehnlich]
    Beispiel
    • ein räudiges Fell

Herkunft

mittelhochdeutsch riudec, rūdec, althochdeutsch rūdig

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?