quab­beln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
norddeutsch umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
quabbeln

Rechtschreibung

Worttrennung
quab|beln
Beispiel
ich quabb[e]le

Bedeutung

sich als quabblige Masse hin und her bewegen

Beispiel
  • ein quabbelnder Pudding

Herkunft

lautmalend, zu mittelniederdeutsch quabbel = Fettflüssigkeit; Schlamm

Blättern

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?