Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

mor­den

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: mor|den

Bedeutungsübersicht

    1. einen Mord, Morde begehen
    2. (seltener) ermorden
  1. (emotional) jemandes Tod verursachen

Synonyme zu morden

abschlachten, aus dem Weg räumen, beiseiteschaffen, einen Mord begehen/verüben, ermorden, hinmetzeln, hinmorden, hinschlachten, massakrieren, [nieder]metzeln, töten, umbringen, ums Leben bringen; (gehoben) auslöschen; (bildungssprachlich) eliminieren, liquidieren; (umgangssprachlich) das Lebenslicht ausblasen/auspusten, niedermachen, um die Ecke bringen; (salopp) abmurksen, ins Jenseits befördern, kaltmachen, killen, stumm machen, umlegen; (derb) hinmachen; (verhüllend) beseitigen; (meist umgangssprachlich scherzhaft) den Garaus machen; (emotional abwertend) meucheln

Aussprache

Betonung: mọrden🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch morden, althochdeutsch murdan

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich mordeich morde 
 du mordestdu mordest mord, morde!
 er/sie/es mordeter/sie/es morde 
Pluralwir mordenwir morden 
 ihr mordetihr mordet 
 sie mordensie morden 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich mordeteich mordete
 du mordetestdu mordetest
 er/sie/es mordeteer/sie/es mordete
Pluralwir mordetenwir mordeten
 ihr mordetetihr mordetet
 sie mordetensie mordeten
Partizip I mordend
Partizip II gemordet
Infinitiv mit zu zu morden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. einen Mord, Morde begehen

      Beispiel

      er hat mehrfach, aus Rache gemordet
    2. ermorden

      Gebrauch

      seltener

      Beispiel

      er mordete kaltblütig mehrere Familien
  1. jemandes Tod verursachen

    Gebrauch

    emotional

    Beispiel

    wir wollen nicht, dass unsere Söhne auf den Schlachtfeldern gemordet werden

Blättern