Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

lal­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: lal|len

Bedeutungsübersicht

  1. mit versagender Zunge, undeutlich artikulierend sprechen; undeutlich artikulierte Laute hervorbringen
  2. lallend sprechen, sagen

Synonyme zu lallen

brummeln, einen Kloß im Mund haben, stammeln; (umgangssprachlich) brabbeln; (landschaftlich) babbeln, brümmeln, grummeln
Anzeige

Aussprache

Betonung: lạllen 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch lallen, lautmalend; vgl. lateinisch lallare = in den Schlaf singen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lalleich lalle 
 du lallstdu lallest lall, lalle!
 er/sie/es lallter/sie/es lalle 
Pluralwir lallenwir lallen 
 ihr lalltihr lallet
 sie lallensie lallen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich lallteich lallte
 du lalltestdu lalltest
 er/sie/es lallteer/sie/es lallte
Pluralwir lalltenwir lallten
 ihr lalltetihr lalltet
 sie lalltensie lallten
Partizip I lallend
Partizip II gelallt
Infinitiv mit zu zu lallen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mit versagender Zunge, undeutlich artikulierend sprechen; undeutlich artikulierte Laute hervorbringen

    Beispiele

    • der Säugling lallt
    • der Betrunkene konnte nur noch lallen
  2. lallend sprechen, sagen

    Beispiel

    unverständliche Laute, Wörter lallen

Blättern