ka­len­dern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
landschaftlich umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
kalendern

Rechtschreibung

Worttrennung
ka|len|dern

Bedeutung

grübeln, nachdenklich sein, seinen Gedanken nachhängen; in sich versunken über etwas nachsinnen; sich grübelnd mit unnötigen Dingen beschäftigen; Kalender machen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?