imp­fen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
imp|fen

Bedeutungen (3)

Info
  1. jemandem einen Impfstoff verabreichen, einspritzen oder in die Haut einritzen
    Beispiele
    • Kinder gegen Pocken, Masern, Diphtherie impfen
    • sich vor einer Reise impfen lassen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) den muss ich noch impfen (ihm einschärfen, was er zu tun oder zu sagen hat)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er ist geimpft (indoktriniert) worden
  2. dem Boden Bakterien oder bakterienhaltige Substanzen zuführen
    Gebrauch
    Landwirtschaft
    Beispiel
    • den Boden impfen
  3. Mikroorganismen in einen festen oder flüssigen Nährstoff einbringen, um sie zu züchten
    Gebrauch
    Biologie

Synonyme zu impfen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch impfen, althochdeutsch impfōn, impitōn < (mittel)lateinisch imputare, Lehnübersetzung von griechisch emphyteúein = pfropfen, veredeln; die heutige Bedeutung seit dem 18. Jahrhundert

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich impfeich impfe
du impfstdu impfest impf, impfe!
er/sie/es impfter/sie/es impfe
Pluralwir impfenwir impfen
ihr impftihr impfet impft!
sie impfensie impfen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich impfteich impfte
du impftestdu impftest
er/sie/es impfteer/sie/es impfte
Pluralwir impftenwir impften
ihr impftetihr impftet
sie impftensie impften
Partizip I impfend
Partizip II geimpft
Infinitiv mit zu zu impfen

Aussprache

Info
Betonung
🔉impfen