im­mer­hin

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉immerhin

Rechtschreibung

Worttrennung
im|mer|hin

Bedeutungen (4)

  1. einschränkend; drückt eine gewisse Anerkennung aus; wenigstens, zumindest, jedenfalls
    Beispiele
    • er hat sich immerhin Mühe gegeben
    • das ist immerhin beachtlich
    • immerhin hat er es versucht
  2. einräumend; freilich, ungeachtet dessen, allerdings, trotz allem
    Beispiele
    • er hat Bedenken gehabt, aber immerhin zugestimmt
    • immerhin, es geht auch so!
  3. auf einen zu beachtenden [Neben]umstand hinweisend; schließlich, jedenfalls
    Beispiele
    • er ist immerhin dein Vater
    • der Marsch ging immerhin über dreißig Kilometer
  4. [wenn] auch
    Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    immerhin + mögen
    Beispiel
    • mag es immerhin spät werden, ich komme auf alle Fälle

Synonyme zu immerhin

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?